FLI-News

über unser Institut, den Beutenberg Campus oder lokale Partner

« zurück

17. April 2012

Festakt zur Verabschiedung von Prof. Peter Herrlich als Direktor des FLI


Zur feierlichen Verabschiedung von Herrn Prof. Dr. Peter Herrlich als wissenschaftlichen Direktor des Leibniz-Instituts für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut (FLI) Jena fand in den Rosensälen der Friedrich-Schiller-Universität Jena gestern ein Festakt statt.

Unter den zahlreichen Gästen waren neben der Familie, Freunden und Mitarbeitern des Institutes auch namhafte Vertreter aus der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, u.a. der Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, Jenas Oberbürgermeister, Dr. Albrecht Schröter, der jetzige Präsident der Leibniz-Gemeinschaft Prof. Dr. Karl Ulrich Mayer (seit 2010) und sein Vorgänger Prof. Dr. Dr. h.c. Ernst Th. Rietschel (2005-2010).

Prof. Herrlich, der von 2003-2011 als wissenschaftlicher Direktor des Leibniz-Instituts für Altersforschung tätig war, hatte die Neuausrichtung des Institutes zum ersten deutschen Forschungsinstitut, das sich seit 2004 erfolgreich der biomedizinischen Altersforschung widmet und molekulare Mechanismen von Alterungsprozessen und altersbedingten Krankheiten untersucht, initiiert. Die Laudatio wurde von Prof. Dr. Herbert Jäckle, dem Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft, gehalten.

Für sein herausragendes Lebenswerk, insbesondere für seine Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Krebsentstehung, wird Prof. Herrlich im Mai 2012 mit der Ernst-Jung-Medaille für Medizin in Gold geehrt.

 


Seitenanfang